Herren 1: Stängeli gegen Tabellenschlusslicht Obersiggenthal

Nach einem spielfreien Wochenende anfangs Februar war das UHT Arni gewillt in der 16. Runde der Meisterschaft an das vorher gezeigte anzuknüpfen. 13 Tore erzielten die Arner Ende Januar in Biel und tüteten so in der Fremde weitere drei Zähler ein. Im Duell mit dem Tabellenschlusslicht nach der Nati-Pause wusste die Offensive trotz Startschwierigkeiten zu überzeugen. Letztlich resultierte gegen Obersiggenthal ein 10:4 Heimerfolg.


Acht von neun möglichen Punkte heimsten die Arner seit dem Aufstieg im Frühling 2022 gegen die Obersiggenthaler bisher ein. Eine beinahe makellose Bilanz, die unbedingt so bleiben sollte. Fabian Wüthrich nahm sich dies besonders zu herzen. Er brachte die Gastgeber beim zweitletzten Heimspiel der Saison 23/24 nach vier Minuten in Front. Nach dem verheissungsvollen Start plätscherte die Begegnung vom Tabellenvierten und dem Letzten ein wenig vor sich hin. Die 17. Minute war bereits angebrochen, als Obersiggenthal auszugleichen vermochte. Auf das Tor der Gäste reagierten die Gelbblauen jedoch postwendend. Verteidiger Rubini fasste sich ein Herz und tankte sich auf der Seite durch. Sein Geschoss fand schlussendlich den Weg unter die Latte. Dies war aber noch nicht alles vom Startdrittel. Aufgrund eines Stockschlages musste Daniel Stucki noch vor dem Seitenwechsel für zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen.  Die Gäste aus dem Aargau wussten diese Gelegenheit zu nutzen und glichen eine halbe Minute vor der Sirene zum 2:2 aus.


Der Start ins zweite Drittel ähnelte jenem des ersten Abschnittes. Arni vermochte als erstes Team zu reüssieren. Adrian Siegenthaler schloss einen schnellen Vorstoss zur erneuten Führung ab. Währenddem die Arni-Offensive langsam aber sicher Fahrt aufnahm, zeichnete sich auf der anderen Seite des Feldes Schlussmann Renato Sommer immer wieder mit Glanztaten aus. Der Arni-Hüter rettete in dieser wichtigen Phase des Spiels zum Teil mirakulös und sorgte so dafür, dass die Führung standhielt. Nach 28 Minuten war es schliesslich Yannik Siegenthaler, der seine Farben mit zwei längen in Führung brachte. Auf diesen Treffer wussten die Gäste aus Obersiggenthal allerdings noch zu reagieren. In der 33. Minute stand es wiederum nur noch 4:3 aus Arni-Sicht. Danach riss das Heimteam das Spielgeschehen aber definitiv an sich. Keine Minute nach dem Anschlusstor des Gastes netzte Adrian Burkhalter ein und gute zwei Minuten vor der zweiten Pause setzte Geburtstagskind Daniel Stucki gar noch einen obendrauf. So ging es mit einer 6:3-Führung zum zweiten Pausentee.


Der Schlussabschnitt ist schnell erzählt: Arni blieb aufsässig und konnte Offensiv weiterhin Nadelstiche setzen. Adrian Siegenthaler zum zweiten und Daniel Wittwer zum ersten sorgten für die Vorentscheidung. Letzterer setzte in einem Powerplay mit einem Doppelpass kurze Zeit darauf noch Janik Lanz in Szene, welcher zum neunten Arni-Treffer reüssierte. Der Gast schaffte es nochmals zu einem Treffer, gefährlich wurde es deshalb aber nicht mehr. Für den Schlusspunkt und somit das «Stängeli» war dann wiederum Janik Lanz zuständig.


Dank des 10:4 Heimerfolgs gegen das Schlusslicht Obersiggenthal schafft das UHT Arni den Sprung auf den dritten Tabellenplatz. Gemeinsam mit dem Leader Burgdorf stellen die Arner dazu die produktivste Offensive der Liga. Dies vor allem auch dank den letzten beiden Spiele, in denen man insgesamt 23 Treffer erzielen konnte. Im letzten Auswärtsspiel der Saison geht es am kommenden Sonntag gegen die Bern Capitals Ost. Die Stadtberner liegen in der Tabelle zwei Plätze und nur einen Zähler hinter den Emmentalern. Das Derby verspricht also viel Spannung.


UHT Arni – UHC Obersiggenthal 10:4 (2:2, 4:1, 4:1)
Espace-Arena, Biglen. SR Bitterli/Wantz.
Tore: 4. F. Wüthrich (S. Fiechter) 1:0. 17. F. von Däniken (S. Petranca) 1:1. 17. K. Rubini (Y. Siegenthaler) 2:1. 20. N. Baumann (C. Trobl) 2:2. 22. A. Siegenthaler (M. Fiechter) 3:2. 28. Y. Siegenthaler (K. Rubini) 4:2. 33. Y. Kalt (C. Trobl) 4:3. 34. A. Burkhalter (D. Wittwer) 5:3. 38. D. Stucki (D. Grunder) 6:3. 45. A. Siegenthaler (E. Keller) 7:3. 53. D. Wittwer (Y. Siegenthaler) 8:3. 53. J. Lanz (D. Wittwer) 9:3. 53. F. von Däniken (D. Bumbacher) 9:4. 60. J. Lanz (S. Hauswirth) 10:4.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHT Arni. 2mal 2 Minuten gegen UHC Obersiggenthal.